Stell’ deine Jobsuche
auf den Kopf!

Flipped Job Market ist eine zeitgemäße Methode,
die Deine Jobsuche effektiv unterstützt.

Flipped Job Market ist eine Methode, die Dich beruflich weiterbringt.
Sich beruflich zu verändern ist eine ernsthafte und zeitaufwändige Angelegenheit. Das wuppt man nicht mal eben so nebenbei. Schon gar nicht, wenn man unter Stress steht. Mit Flipped Job Market lernst Du, wie Du jenseits von Vitamin B, gepimpten Lebensläufen und frustrierenden Absagebriefen Deine Arbeit, Deinen Berufseinstieg, Deine Jobsuche, oder den Jobwechsel eigenverantwortlich gestaltest. Und das sogar gerne.
Bei Flipped Job Market wechseln wir konsequent die Perspektive und stellen die Bewerbungslogik auf den Kopf:

Es geht nicht um den Job. Es geht um Dich.
Du suchst Dir Deinen Job aus, nicht umgekehrt.

image

Positives
Menschenbild

So, wie Du bist, bist Du genau richtig. Du bringst alles mit, was Du brauchst.

image

Verantwortung,
Lust & Werte

Wichtig ist, was Dir wichtig ist. Du entscheidest, was Du für sinnvoll hältst.

image

Persönliche
Begegnungen

Es geht immer um ein Miteinander von Menschen: Wir alle brauchen einander.


Was ist das?

Eine Methode, die Deine Jobsuche auf den Kopf stellt? Bei Flipped Job Market kehren wir die übliche Haltung und die herkömmliche Technik von Jobsuche um.

image

Es geht nicht um den Job. Es geht um Dich.

So wie Du bist, bist Du schon genau richtig! Das ist das Menschenbild hinter „Flipped Job Market“: Bei der Suche nach einer bezahlten Tätigkeit geht es nicht darum, sich passend für den Job zu machen, weitere Qualifikationen zu erwerben oder den Lebenslauf aufzupolieren. Bei uns geht es darum, dass Du authentisch bleibst und herausfindest, welcher Job zu Dir und Deinem Leben passt. Und wie Du ihn Dir immer wieder passend ausgestaltest.

image

Wichtigstes Kriterium:
Gerne!

Während der gesamten Jobsuche hat nur Platz, was Du gerne tust oder gern hast. Kein Witz, das ist sehr wichtig – und gar nicht immer so einfach. Es geht heutzutage nicht um Jobs, die Du ein Leben lang machen wirst. Es geht darum, dass Du einen Job findest, den Du jeden Tag und immer wieder gerne machst, den Du wichtig und richtig findest und der zu Deinem persönlichen Weg passt. Das kann etwas sein, das Dir leicht fällt oder etwas, das Dich herausfordert.

image

Du suchst Dir Deinen Job aus, nicht umgekehrt.

Schriftliche Bewerbungen auf Stellenanzeigen sind in der Mehrheit der Fälle von vornherein zum Scheitern verurteilt: Neue Mitarbeiter werden fast ausschließlich über persönliche Kontakte im näheren Umfeld oder Netzwerk gesucht und gefunden. Bei „Flipped Job Market“ lassen wir Stellenanzeigen komplett links liegen und befassen uns direkt mit diesem echten Arbeitsmarkt – und damit, wie Du Dich in Zukunft authentisch und souverän auf ihm bewegen kannst.


Wer steckt dahinter?

Cathy Narriman

Gründerin & Konzeption

Mehr

Katrin Oellerich

Trainerin

Mehr

Marie Hinkelmann

Finanzen

Mehr

Juliane Berghauser Pont

Konzeption & Beratung

Mehr

Was sagen andere dazu?

  • Ich mochte besonderes, dass wir spielen durften und visualisieren konnten... Die systematische Umsetzung vom Vagen ins Konkrete finde ich sehr hilfreich. Carla 2017
  • Neben ihrer Kompetenz hat Cathy etwas, was ich gern als innere Einstellung oder Haltung bezeichne: ihre Offenheit für innovative Ansätze, ihre Beziehungsfähigkeit und ihr Interesse an den Personen, mit denen sie zusammenarbeitet. Diese Einstellung wird als Ermutigung, als Wertschätzung und konstruktive Unterstützung ihrer Anliegen erlebt. Auf diese Weise gelingt es ihr, die Bereitschaft bei anderen zu wecken und zu stärken, sich vor Ort und in konkreten Aktionen zu engagieren. Gerald Hüther, 2014
  • Es war toll, mit Dir und den anderen diesen Kurs zu machen, den es ohne Deine eigene Reise nicht geben würde. Thomas, 2017
  • Für Menschen wie mich, die trotz großer Motivation schon nach einer Weile erschöpft sind von der Jobsuche, ist Cathy die Rettung gewesen. Nach zwei Workshops bei Cathy bin ich nun damit beschäftigt mich selbstständig zu machen. Anja, 2015
  • Abschließend kann ich sagen, dass ich verschiedene Aha-Erlebnisse hatte... Das hat sich richtig gut angefühlt. Es ist das erste Mal, dass ich auf die Frage „Wo sehen Sie sich in 5 bzw. 10 Jahren“ eine Antwort geben könnte. Dein Training hat mir also ganz viel Klarheit gegeben und dafür danke ich dir von Herzen. Mira, 2017
  • Besonders interessant fand ich, dass die Jobsuche so völlig anders laufen kann und man dabei selbst bleiben darf, kann und sollte. Julia, 2016
  • Ich erfahre dich als einen anpackenden Menschen, der mit Herz, Weitblick und Quer-denkergeist die Aufgaben angeht. Probleme sind für dich Herausforderungen zu Lösungen. Dazu gehören Mut, Vision und Durchhaltevermögen, alles deine Stärken. Dazu dein strahlendes Wesen. Du bist Inspirateurin und Mutmacherin. Margret Rasfeld, 2014
  • Ich bin über jede Minute dieses Workshops dankbar, aus vielen Situationen konnte ich sehr viel lernen. Catherine, 2017
  • Der Ansatz geht deutlich über das Feld Arbeitssuche hinaus und bringt einen dazu, umfassend über das Thema Arbeitszufriedenheit und Wege der beruflichen Selbstverwirklichung nachzudenken und dieses auch praktisch in die Tat umzusetzen. Mich haben die Seminare immer motiviert, weiter an dem Thema zu arbeiten und mir Impulse gegeben, die Suche nach dem perfekten Job und der damit verbundenen Lebensumstände weiterzuführen. Roland, 2014
  • Ich finde, Du hast uns durch den gesamten Prozess mit einer super Zeitstruktur geführt, denn ich hatte rückblickend das Gefühl, das jeder Schritt zum richtigen Zeitpunkt kam und wirklich nichts dabei war, von dem ich im Nachhinein sagen würde, es wäre überflüssig gewesen. Dominic, 2017
  • Ich fand Deine Seminarleitung übrigens sehr gut. Man hatte jederzeit das Gefühl von Dir gehört zu werden und konnte seine Wünsche und Bedürfnisse wirklich einbringen. Das habe ich so noch nicht erlebt. Auch Deine Nachbereitung jetzt ist absolut vorbildlich. Mirco, 2015
  • Ich bin mit großen Hoffnungen aber kleinen Erwartungen gekommen. So persönlich Arbeiten in einer Gruppe, zu einem Thema, das so privat ist. Meine Verzweiflung war aber groß genug, den Versuch zu wagen. Heute und auch schon nach dem ersten Tag weiß ich, dass ich unrecht hatte. Dein Konzept funktioniert und es macht, neben aller Anstrengung, auch noch Spaß. DANKE Christian, 2015
  • Die Workshops von Cathy beflügeln! Sie motivieren dazu, sich mit Spaß auf diesen Prozess einzulassen. Dabei verfolgt Cathy nicht nur ein bestimmtes Konzept oder eine bestimmte Methode, sondern bringt viele neue Ideen ein, fügt unterschiedliche Konzepte zusammen und stellt neue Zusammenhänge her, in dessen Mittelpunkt ich – bzw. der jeweilige Mensch – steht. Rita, 2015
  • Ich bedanke mich bei euch für eure Zeit, das tolle Konzept, die gute Laune, den Kaffee und alles andere. Ich werde euch vermissen. Laura, 2017
  • Die Methoden haben viel in mir bewegt, Überzeugungen und Muster in der Luft zerrissen und die Einzelteile von mir ausgebreitet. ...Ihr habt dabei geholfen, alles dann zu sortieren und wieder "richtig" zusammenzusetzen. Henning, 2017
  • Das besondere an Cathy Workshops ist die Kombination an interessanten Arbeitsweisen, der wache Blick, den sie auf alle Teilnehmer hat, ihre herzliche Art den Prozess zu moderieren, ihr Einfallsreichtum zu spezifischen Themen jedes Einzelnen, ihre Flexibilität den Tag so zu gestalten, dass alle ein Maximum an Ergebnissen mitnehmen können. Man merkt auch, dass sie pädagogisch und methodisch viel Erfahrung mitbringt, die sie gekonnt einsetzt, um die Teilnehmer (wieder) ins-Tun-zu-bringen. Anja, 2015
  • ...die kreative Atmosphäre, Raum zum Andersdenken, neue Perspektiven entdecken und mit Praxistests verbinden, die intensive Auseinandersetzung mit persönlichen Themen über einen längeren Zeitraum, die Begeisterung der Seminarleiterin fürs Querdenken. Edda, 2016
  • Danke für die geistigen Erfrischungen und Anregungen, die Ihr mir bereitet habt! Claudia, 2016
  • Der gestrige Tag wird mir lange im Gedächtnis bleiben! Danke für Deine Begeisterung, Deine Power, Deine Inspiration, ich bin mit vielen Ideen, frischem Mut und einem Faden beschenkt worden, den ich verfolgen werde! Angela, 2016