Über Flipped Job Market

Auf einen Blick

“Zeig uns doch mal, wie Du das mit der Jobsuche angehst – das ist interessant!” Das ließ sich Cathy Narriman 2014 nicht zweimal sagen und organisierte einen ersten Kurs für Jobsuchende aus dem Bekanntenkreis. Das war die Geburtsstunde von Flipped Job Market! Als Einzelunternehmen gegründet arbeitet FJM inzwischen mit einer kleinen Crew in Berlin (mit eigenen Veranstaltungsräumen) und in Bremen. Wir kümmern uns um das Angebot – FJM-Kurse, Workshops, Veranstaltungen, Beratungen und Vorträge etc. – und entwickeln die Methode immer weiter. In den letzten Jahren ist nicht nur eine große Community von mehren hundert FJM-Alumni entstanden – wir haben zudem die FJM–Ideen und Prinzipien auf weitere Bereiche im Kontext Arbeitsmarkt übertragen und ganz neue Konzepte (zu Gründungsberatung, Netzwerken, Gehaltsverhandlungen, Organisationsentwicklung) erarbeitet und erprobt.

Das bieten wir an

Kurse und Workshops für berufliche Neuorientierung

Wir bieten jährlich vier große Kurse an: Drei Monate, 14 Präsenztage, max. 12 Teilnehmende.
Mehrmals im Monat gibt es (kostenlose) Info-Veranstaltungen sowie Tagesworkshops für den Einstieg in die Methode – in Berlin, Bremen und online.

Moderation, Beratung, Vorträge, individuelle Workshops, Coaching

Darüber hinaus konzipieren wir kreative Formate für Kurse, vertiefende Seminare und Vorträge zu Arbeitswelt-Themen: von Gehaltsverhandlungen auf Augenhöhe, über Agiles Arbeiten bis hin zu politischen Themen, darunter die Veranstaltungsreihe “Eine Arbeitswelt, wie sie uns gefällt?”, Filmabende und FJM Community Events.

Wir moderieren rund um das Thema “Arbeitswelt” Veranstaltungen (Konferenzen, Barcamps etc.), halten Keynotes, geben Seminare und Workshops z.B. für Teams in Unternehmen und NGOs, kommen gern auch an Hochschulen, halten Vorträge, bieten Faciltated Networking für Veranstaltungen an, begleiten längere Arbeitswelt-Projekte. Wir beraten Teams und Organisationen sowohl in unserer Flipperia, als auch unterwegs oder online.

Wir denken in Kooperationen

Wir bewegen uns in einem Umfeld von Menschen und Organisationen, die sich mit Arbeitswelt, Berufsorientierung, New Work und Arbeiten 4.0 beschäftigen. Wir sind freundschaftlich mit vielen Partner:innen verbunden wie tbd*, FU Berlin, die Bundesagentur für Arbeit, on purpose, ESBZ Berlin, common purpose, sticks & stones, 123comics und vielen anderen.

Wir entwickeln hier maßgeschneiderte Workshops (z.B. als Rahmenprogramm von Messen) oder Lehrveranstaltungen (an Unis/Schulen), Barcamps und hosten Events (z.B. Channel re:work auf der re:publica, Berufsorientierungstage und Alumnisveranstaltungen an der FU Berlin, Netzwerk-Lounge auf dem persist summit, Vortrag “Zwischen Selbstverwirklichung und Systemrelevanz” etc.)

Wir bieten und entwickeln Angebote für Jugendliche (Youngster-Programm für Schulen und Unis) sowie Konzepte für Arbeitgeber/Personaler (z.B. Flipped Business Model).

Unser Begriff von Arbeit ist politisch

Wir verstehen den Begriff von „Arbeit“ als einen gesellschaftspolitischen – und begleiten die derzeitigen Entwicklungen zwischen Hartz IV, moderner Sklaverei, Konzernkonzentrationen, Startup-Kultur und hierarchiefreier Selbstorganisation intensiv, mit tiefem Interesse und immer kritisch – und thematisieren dies auch immer wieder auf unseren Veranstaltungen. Wir verstehen unsere Arbeit als kreativ, künstlerisch und politisch und integrieren für das Konzipieren unsere Angebote disziplinübergreifende Ansätze und Formate.

So finanzieren wir uns

Wir finanzieren FJM ausschließlich aus den Beiträgen der Teilnehmenden, Honoraren für Moderationen, Beratung und Coaching oder für Vorträge und Kreativ-Workshops. Seit Anfang 2021 sind wir im Prozess der Bilanzierung durch den Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie.

Das Flipperium – weitere Projekte

Langsam aber sicher wächst unser Flipperium: Wir arbeiten über FJM hinaus an einigen weiteren Projekten z.B. zur Sprach- und Arbeitskultur in Behörden und haben im Jahr 2020 einen Podcast gestartet:

Mfg – Mit freundlichen Grüßen

steht für eine gelingende Arbeits- und Sprachkultur in Behörden: für und mit den dort arbeitenden Menschen. Wir sind Verwaltungs-Fans und finden: Eine gute Behördenkultur ist Voraussetzung für die gute Umsetzung demokratischer Prozess.
MfG bietet Inspiration, Experimentierräume, Vernetzung für und mit Behörden an.
Hier lest ihr mehr über MfG – Mit freundlichen Grüßen

#[Arbeitstitel] Der Podcast zur Arbeit

In diesem Podcast kommen sehr unterschiedliche Leute zu Wort – aber sie haben alle eines gemeinsam: Sie alle haben etwas mit dem Thema „Arbeit“ zu tun, also mit „Arbeit“ als Thema. Jedes Gespräch eine Geschichte zu “Arbeit”. Alle Gespräche zusammen nach und nach ein empirischer Blick auf eines der zentralen Themen unserer Zeit.
#[Arbeitstitel] Der Podcast zur Arbeit anhören.

Veranstaltungsreihe “Eine Arbeitswelt, wie sie uns gefällt?”

gemeinsam mit tbd*, bspw, Wigwam, now.new.next
Wenn ihr zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden wollt oder Fragen dazu habt, schreibt uns eine Mail an info(at)arbeitswelt.xyz.

Weiter FJM-Formate zur Gestaltung der Arbeitswelt

Darüber findet ihr hier mehr.

Das Team

Cathy Narriman

Cathy Narriman - Flipped Job Market

“Meine Lebensthemen sind Bildung, Gesundheit und die Arbeitswelt von morgen. Ich beschäftige mich mit sozialen Bewegungen, mit Netzwerken und damit, wie einzelne Menschen Gesellschaft und Kulturen verändern können. Es geht immer darum, dass jeder Mensch sein Leben selbst gestalten und Verantwortung für sich und die Gesellschaft übernehmen kann, darf und sollte. Jeder ist ein Künstler – wie Beuys sagte.
Politisiert durch eine Familiengeschichte und Kindheit zwischen Ost- und West, zwischen Orient und Emsland, fand ich früh zu einer werteorientierten Haltung. Gegenseitige Wertschätzung, Gewaltfreiheit, Authentizität und Chancengerechtigkeit sind die Grundlagen für mein Arbeiten, Lernen und Leben.
Ich bin nicht wirklich Journalistin geworden – Konzept-Entwicklerin, Coach, Speakerin, Beraterin, Autorin und Sozialkünstlerin, die gerne andere kreativ irritiert und ermutigend inspiriert, trifft es besser.
Als Politikwissenschaftlerin blicke ich teils erstaunt auf manche berufliche Station in der Welt der Politik und Medien zurück, in denen es immer um Empowerment und Begleitung von Menschen ging. Für zwei Stationen bin ich heute besonders dankbar: Ab 2004 brachte ich die ersten Projekte der großartigen MiCT – Media in Cooperation and Transition gGmbH (Klaas Glenewinkel) mit auf den Weg – einer der inzwischen wichtigsten Organisationen für Nachwuchsjournalismus und Medienentwicklungszusammenarbeit in Krisenregionen. Und ab 2012 war ich Teil des Teams um Gerald Hüther, Margret Rasfeld und Stephan Breidenbach, das die Arbeit der Initiative „Schule im Aufbruch“ aufnahm, um Menschen an öffentlichen Schulen dabei zu unterstützen, eine neue Lernkultur zu etablieren.”


Andrea Spormann

Andrea Spormann Flipped Job Market

“Nach unterschiedlichen Stationen im juristischen Bereich bin ich jetzt Marketing-Kommunikationswirtin und Business Development Managerin. Bei Flipped Job Market kann ich meine gerne-Fähigkeiten für die Kommunikation und für Marketingangelegenheiten so richtig gut ausleben: mehrere Dinge auf einmal organisieren, kreativ umsetzen, einfach machen, ohne Ehrfurcht vor dem “so muss man das machen, weil es alle so machen”.
Ich verstehe “Marketing” als: Das, was ich gut finde, sichtbar zu machen und dabei zu helfen, es in die Welt zu bringen. Ohne  Zwang zu Gewinnmaximierung und Wachstum um jeden Preis.
Ich bin dem  Ansatz der Gemeinwohl-Ökonomie sehr verbunden und bin  froh, dass ich bei Flipped Job Market ein tolles Team auf Augenhöhe gefunden habe, das auf Vertrauen basiert und größtmögliche Freiheit bei der Arbeit zulässt.”


Juliane Berghauser Pont

Juliane Berghauser Pont Flipped Job Market

“Im Sommer 2018 habe ich mich entschieden, Teil von Flipped Job Market zu werden! Als systemischer Coach, FJM Alumni und vor allem Trainerin für Innovationsmethoden lebe ich die drei Prinzipien, für die auch Flipped Job Market steht: #Der Mensch im Mittelpunkt, #gerne ist wichtiger als können und #machen ist besser als perfekt. Mein Antrieb ist es, Menschen und Organisationen zu befähigen, ihr Innovationspotential zu nutzen, damit sie ihre (Arbeits-)Welt selbstwirksam gestalten können.

Ich bin dafür da, neue Format zu entwickeln und die Idee und Haltung von Flipped Job Market sichtbar und für alle zugänglich zu machen.”


Marie Hinkelmann

Marie Hinkelmann Flipped Job Market

“Man sagt mir das ‚Buchhalter-Papier-Gen‘ nach, und ich bin dazu noch sehr gern ganz genau. Zu Cathy und FJM fand ich selbst als Teilnehmerin eines Kurses im Sommer 2016, indem ich das ‚Gerne-tun’ noch mehr stärken und vor allem, klarer differenzieren lernte. Heute bin ich so froh, mich in einem von mir als wertvoll bewerteten Arbeitsumfeld zu bewegen und liebe es, bei FJM in Sachen Verwaltung und Buchhaltung unterstützen zu dürfen.”


Dr. Katrin Oellerich

Katrin Oellerich Flipped Job Market

“Ich bin freiberufliche Arbeits- und Organisationspsychologin. In irgendeiner Form bin ich beruflich meistens damit beschäftigt, dass Menschen zufrieden und qualifiziert bei der Arbeit sind bzw. ihre Wege dorthin finden. Man trifft mich in Einzel-Coachings, Trainings mit verschiedenen Gruppen mal innerhalb und mal außerhalb von organisationalen Settings und Lehrveranstaltungen an verschiedenen Unis in Deutschland und Österreich an.
Zudem tummele ich mich gern in der Startup Szene, begleite junge Unternehmen auf ihren Wegen und gebe Pitch-Trainings im norddeutschen Raum. Seit März 2019 biete ich Kurse und Info-Abende zu den Ansätzen von Flipped Job Market an und spicke diese mit meinen Arbeitsweisen. Ich selbst nahm 2012 gemeinsam mit Cathy an einem beruflichen Orientierungskurs teil und finde seitdem, dass eigentlich alle Menschen sich Zeit in ihrem Leben nehmen sollten, herauszufinden, was sie eigentlich wirklich gerne tun, wo und wie sie dies gerne tun und welche Werte ihnen dabei wichtig sind. Denn: Wir verbringen so viel Zeit mit Arbeiten. Und da sollte es einem doch gut gehen!”
Katrin Oellerich ist unsere Trainerin in Bremen.


Henrike Arlt

Henrike Arlt

“Seit meiner frühen Jugend schlagen zwei Herzen in meiner Brust: ein kreatives und ein analytisches. Nach dem Abitur wollte ich ursprünglich Design studieren, entschied mich dann aber doch für BWL. Mit dem Berufseinstieg als Arbeitsvermittlerin bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) 2007 startete meine persönliche Lernreise zu den Themen, die mich bewegen. Als Teamleiterin und später als Beraterin im Inhouse Consulting habe ich die Unwägbarkeiten erfahren, die mit Veränderungsprozessen einhergehen. 2013-2015  kam der berufsbegleitende Master of Public Policy hinzu, für den ich mich tiefer mit dem Paradigmenwechsel in der Arbeitswelt befasste. Meine Herzensthemen sind Potentialentfaltung und Mitgestaltung. Sowohl meine kreative, als auch meine analytische Seite bringe ich als Innovationsagentin innerhalb und außerhalb der BA für einen kulturellen Wandel ein – so auch bei Flipped Job Market.”