"Working out loud" und "Erfolgsteams"

Aus unserer Reihe "Eine Arbeitswelt, wie sie uns gefällt?", gemeinsam mit tbd*, bspw und Wigwam!

In unserer nächsten Veranstaltung in der Reihe “Eine Arbeitswelt, wie sie uns gefällt?” wollen wir wie immer inspirieren und mit Euch ausprobieren. Diesmal geht es um "Working out loud" und "Erfolgsteams" als Peer-to-Peer-Support.

Wir werden es wie immer in dieser Veranstaltungsreihe nicht bei der Theorie belassen und freuen uns auf gemeinsames Ausprobieren.

Wir freuen uns sehr auf unsere tollen Gäste Conny Eybisch-Klimpel, die viel Erfahrung mit Erfolgsteams bei "Frau und Beruf e.V" mitbringt, und auf Michael Munke, der (nicht nur) bei Daimler "Working out loud" vorantreibt.

Nähere Infos folgen in Kürze!

(Wer direkte Einladungen zu der Veranstaltungsreihe bekommen möchte, maile bitte an info [at] arbeitswelt.xyz mit der Bitte um Aufnahme in den Einladungsverteiler.)

 

Über unsere Veranstaltungsreihe "Eine Arbeitswelt, wie sie uns gefällt?"


Unter Schlagworten wie 'New Work’, ‘Arbeit 4.0’, ‘Jobs mit Sinn’ oder 'Holacracy' soll das Verständnis von Arbeit und Leben neu besetzt werden. Es geht um Digitalisierung und Agilität, Selbst- und Mitbestimmung, Flexibilität und faire Löhne oder auch um sinnhafte Arbeit und neue Wege zum passenden Job.

Organisationen wollen mithalten und attraktive Arbeitgeber sein. Wir wollen mit Begeisterung zur Arbeit gehen können und möchten einen Sinn in dem erkennen, was wir tun. So weit, so verständlich: Wer möchte schon ein starres Unternehmen sein oder vor Stress schlecht gelaunt werden, auf einen Burnout zusteuern und sein Leben auf einer Karriereleiter fristen? Gleichzeitig beobachten wir, dass das Work-Life-Balance-Mantra im Ohr auch Druck ausübt. Bei Organisationen nach Wandel und bei uns: "Sei fit und gelassen", "Widme dich deinen Freunden und Hobbies", "gestalte deinen Arbeitsplatz und beteilige dich", "geh doch auch mal offline und sag Nein", "sei erfolgreich, aber Geld ist nicht alles".

Mit unserer Veranstaltungsreihe "Eine Arbeitswelt, wie sie uns gefällt?" greifen wir diese Themen, Fragen und Ambivalenzen auf: Wo beginnt Selbstwirksamkeit und wo endet sie in Fremdbestimmung? Wo engagieren wir uns für Nachhaltigkeit und wo dienen wir der Wachstumsgesellschaft? Wo beginnt Freiheit, und wo die Prekarisierung? Wo fängt der Traum vom sinnvollen Arbeiten an, wo wacht man mit der ausstehenden Rechnung für die Miete in der Hand auf? Und wie können wir uns kollektiv organisieren, um Antworten auf diese Fragen zu finden?

Veranstalter dieser Reihe sind: Wigwam eG, BSPW, Flipped Job Market und tbd*.

Zur Anmeldung

Eintritt frei

Termine

Dienstag, 29. Oktober 2019
18:00 - 20:30 Uhr
(Einlass 17:30 Uhr)

Ort

Flipperia
Karl-Marx-Str. 166
12043 Berlin