Jobmatching: Bringen Werte die richtigen Menschen zusammen?

aus der Veranstaltungsreihe: "Eine Arbeitswelt, wie sie uns gefällt?" 

In der “neuen Arbeitswelt” gibt es ja so einige Buzzwords. Eines davon ist das sogenannte “Job-Matching”....In der Personalauswahl wird zunehmend mit datenbezogen Instrumenten gearbeitet (HR-Analytics). Mit Hilfe von Algorithmen soll die Eignung von Mitarbeiter*innen für bestimmte Aufgaben vorausgesagt werden.

Auch wir glauben an die Personalsuche jenseits der Lebenslaufmassenabfertigung. Unser Fokus ist jedoch ein anderer: Wir stellen die These auf, dass Organisationen, die zusätzlich zu den fachlichen Kompetenzen authentisch über ihre Wertvorstellungen, ihre Organisationskultur und ihre diesbezüglichen Stärken und Schwächen kommunizieren, schneller und nachhaltiger passende Mitarbeiter*innen finden als solche, die nicht wissen, was sie ausmacht oder gar unaufrichtig Werte behaupten, die sie nicht leben. Und andersherum: Menschen, die auf Jobsuche sind, wünschen sich Arbeitgeber*innen, die kongruent agieren und ihre Werte glaubhaft leben. Sie suchen also nach Organisationen, die beweisen können, dass über ein Leitbild oder ein Ethik Codex  proklamierte Werte nicht nur Label sind, mit denen man sich schmückt.  

In dieser “Arbeitswelt”-Veranstaltung geben wir den Teilnehmenden (Jobsuchenden wie Arbeitgeber*innen) die Instrumente an die Hand, um ihren eigenen Werten auf die Spur zu kommen und diese in einem ersten Schritt authentisch zu kommunizieren. Das kann die Grundlage für einen  erste “Wertedetektor” sein, der den Blick dafür schärft zu erkennen, inwiefern man in ein Team oder ein Unternehmen passt.

Zu den Veranstaltern: tbd* und BSPW beschäftigen sich schon länger mit wertbasierten Organisationen und authentischem Employer Branding. Eines Ihrer Pilotprojekte auf diesem Gebiet ist RAW. Wigwam ist Kommunikations- und Organisationsberatung, die noch nie eine Stelle ausschreiben musste, um passende Kandidat*innen zu finden. Flipped Job Market unterstützt zum einen Menschen dabei, sich beruflich (neu) zu orientieren ohne sich “passend zu machen” und berät zum anderen Unternehmen dabei, passende Mitarbeitende zu finden - auf der Grundlage von Werten. Save the date! Wir laden wieder gemeinsam mit tbd*, Wigwam und bspw zum nächsten Event in der Reihe "Eine Arbeitswelt, wie sie uns gefällt?" ein!

 

Über die Veranstaltungsreihe "Eine Arbeitswelt, wie sie uns gefällt?"

Unter Schlagworten wie 'New Work’, ‘Arbeit 4.0’, ‘Jobs mit Sinn’ oder 'Holacracy' soll das Verständnis von Arbeit und Leben neu besetzt werden. Es geht um Digitalisierung und Agilität, Selbst- und Mitbestimmung, Flexibilität und faire Löhne oder auch um sinnhafte Arbeit und neue Wege zum passenden Job.

Organisationen wollen mithalten und attraktive Arbeitgeber sein. Wir wollen mit Begeisterung zur Arbeit gehen können und möchten einen Sinn in dem erkennen, was wir tun. So weit, so verständlich: Wer möchte schon ein starres Unternehmen sein oder vor Stress schlecht gelaunt werden, auf einen Burnout zusteuern und sein Leben auf einer Karriereleiter fristen? Gleichzeitig beobachten wir, dass das Work-Life-Balance-Mantra im Ohr auch Druck ausübt. Bei Organisationen nach Wandel und bei uns: "Sei fit und gelassen", "Widme dich deinen Freunden und Hobbies", "gestalte deinen Arbeitsplatz und beteilige dich", "geh doch auch mal offline und sag Nein", "sei erfolgreich, aber Geld ist nicht alles".

Mit unserer Veranstaltungsreihe "Eine Arbeitswelt, wie sie uns gefällt?" greifen wir diese Themen, Fragen und Ambivalenzen auf: Wo beginnt Selbstwirksamkeit und wo endet sie in Fremdbestimmung? Wo engagieren wir uns für Nachhaltigkeit und wo dienen wir der Wachstumsgesellschaft? Wo beginnt Freiheit, und wo die Prekarisierung? Wo fängt der Traum vom sinnvollen Arbeiten an, wo wacht man mit der ausstehenden Rechnung für die Miete in der Hand auf? Und wie können wir uns kollektiv organisieren, um Antworten auf diese Fragen zu finden?

Veranstalter dieser Reihe sind: Wigwam eG, BSPW, Flipped Job Market und tbd*.

Zur Anmeldung

Eintritt frei

Anmeldung erbeten / begrenzte Plätze

Termine

Mittwoch, 12. September 2018
17:00 Uhr (Einlass: 16:45 Uhr)

Ort

*tbd
Zossener Str. 41
Lofthaus im Hinterhof
10961 Berlin