Reich und glücklich mit dem richtigen Job!? FJM an der ESBZ

Wir freuen uns sehr am 7. November 2017 an der Evangelischen Schule Berlin Zentrum zu sein. Im Rahmen des Tages der Lern- und Arbeitskompetenzen werden wir einen Workshop für Schülerinnen und Schüler geben und uns gemeinsam mit ihnen mit folgenden Themen beschäftigen:

Wie kommt man an die guten Jobs? Muss ich nach der Schule eine Entscheidung für den Rest meines Lebens treffen? Für ein Studienfach? Für eine Ausbildung zu einem bestimmten Beruf? Oder soll ich einfach jobben und reisen? Niemand arbeitet mehr 40 Jahre lang im gleichen Job! Muss ich mich echt schon mit 18 um Rente & Sicherheit kümmern? Wie soll ich wissen, „was ich werden will“, wenn ich erstens schon was bin und zweitens vieles noch nie ausprobiert oder gesehen habe? Wie werde ich einfach reich und glücklich?
Viele von diesen Fragen kann keiner beantworten, denn niemand kann die Zukunft vorhersagen. Sorry, wir auch nicht.

Aber Moment mal: Manches ist doch immerhin schon heute klar: Die Arbeitswelt verändert sich in rasendem Tempo. Manche Berufe verschwinden ganz, neue kommen hinzu, andere verändern sich. Eine Entscheidung, die auf ewig richtig oder falsch ist, wird es also kaum geben, oder?
Und wir wissen immerhin auch, was nicht (mehr) funktioniert: Nämlich den einen (richtigen) Beruf erlernen, sich (schriftlich) bewerben und dann für den Rest des Lebens beruflich sorgenfrei leben. Kann man also gleich sein lassen, oder?

In diesem Workshop schauen wir uns an, wie Jobs entstehen und was es braucht, um einen Job zu machen. Wir beschäftigen uns mit einem Modell, mit dem man jederzeit checken kann, ob das, was man vorhat, in eine Richtung geht, die zu einem passt und die einen weiter bringt – so wie man das zu dem Zeitpunkt gut findet.